Vorbericht: 1.FC Bruchsal

Vor dem Heimspiel gegen Dorfmerkingen (1:1) sprach TSV-Trainer Ramazan Kandazoglu von einem „Sechs-Punkte-Spiel“. Dieser Ausdruck lässt sich problemlos auf die morgige Partie beim 1. FC Bruchsal übertragen. Es spielt der 18. (Bruchsal, 20 Punkte) gegen den 19. (Ilshofen, 18 Zähler).

Bruchsal hat zuletzt eine empfindliche 1:7-Niederlage hinnehmen müssen beim Freiburger FC, ebenfalls ein Team, das gegen den Abstieg kämpft. Kapitän Andre Walica meinte: „Wir haben uns hängen lassen. Und das, wofür wir eigentlich stehen, nämlich Zweikämpfe führen und Mentalität zeigen, haben wir als Mannschaft komplett vermissen lassen.“ Hohe Niederlagen gibt es immer wieder mal, auch Ilshofen hat vor kurzem ein 1:5 in Pforzheim erleben müssen. „Solch hohe Niederlagen passieren, aber sie sollten nicht passieren. Als Trainer sieht man so etwas immer emotionaler“, meint Ramazan Kandazoglu.

Aufgrund der deftigen Pleite werde sich Bruchsal gegen Ilshofen rehabilitieren wollen, unterstreicht der Ilshofener Trainer. „Es wird ein harter Kampf werden. Bruchsal ist eine Mannschaft, die als Kollektiv stark ist.“ Genau wie bei Ilshofen gebe es nicht den einen oder mehrere überragende Einzelspieler.

Untergrund noch offen

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Spielort: In Bruchsal gibt es einen Naturrasenplatz und einen Kunstrasenplatz. „Wir haben uns informiert. Noch ist keine Entscheidung gefallen“, gibt Ramazan Kandazoglu die Auskunft der Bruchsaler Verantwortlichen wieder. Das Abschlusstraining gestern Abend absolvierte die Mannschaft auf Naturrasen, zuvor war sie zweimal auf Kunstrasen.

Die Frage des Untergrunds ist aber für den Ilshofener Trainer nicht die entscheidende. Viel schwieriger gestaltet sich das Aufstellungspuzzle. Moritz Lindner fällt aus, dafür ist Baba Mbodji nach seiner Rotsperre wieder dabei. Maximilian Egner hatte gestern Nachmittag noch einen MRT-Termin. Vermutet wird ein Muskelfaserriss. Er fehlt seit einer Woche.

Zudem ist Torwart Marc Göltenboth krank. Er hat einen leichten Infekt. Gestern ging es ihm noch nicht gut, so dass Ramazan Kandazoglu mit mit dem Ausfall Göltenboths rechnen muss. Da Ersatztorwart Valentin Dambach verletzt ist (Rippenbruch), müsste dann U19-Torwart Fabian Ziegelbauer einspringen, der zuletzt auch krank war. Mathis Simon vom Bezirksliga-Team käme als Ersatztorwart mit.

Egal wie die Aufstellung aussieht: „Unsere Ausrichtung wird sich nicht verändern. Wir wollen die Leistung vom Dorfmerkingen-Spiel bestätigen – und uns diesmal auch belohnen.“

Info 1. FC Bruchsal – TSV Ilshofen, Samstag, 15.30 Uhr