U19: Verbandspokal 1. Runde vs. Spfr. Schwäbisch Hall

Insgesamt 15 Tore und das ohne ein Elfmeterschießen, bekamen die zahlreichen Zuschauer beim ersten Pflichtspiel der U 19 des TSV Ilshofen im Derby gegen die Sportfreunde aus Schwäbisch Hall zu sehen.

Die Vorgabe auf Seiten des TSV war klar: kompakt stehen, jedoch den Gegner immer wieder unter Druck zu setzen. Doch bereits nach vier Minuten war es jedoch dahin mit der Kompaktheit und die Sportfreunde bekamen einen Elfmeter zugesprochen und gingen in Führung. Die Reaktion des TSV Ilshofen ließ nicht lange auf sich warten und bereits zwei Minuten später erzielte Frederic Baumann den Ausgleichstreffer. Die Heimmannschaft spielte weiter nach vorne und ging immer wieder in Führung, vergaß dabei jedoch die Defensivarbeit und so ging es mit einer 4:3 Führung für Ilshofen in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit erzielte Moritz Jakesch seine Treffer 4 und 5. Mit einer vermeintlich beruhigenden 3-Tore-Führung im Rücken ließ die Konzentration in der Abwehr des TSV nach und die Sportfreunde konnten zunächst verkürzen und durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten sogar den Ausgleich zum 6:6 erzielen. Dies war das Startsignal für die Schlussoffensive der TSV-Jungs. Mit drei weiteren Toren durch Sascha Esau, Jakob Süßmann und Salomon Goes wurde der hochverdiente Derbysieg eingefahren. So endet ein Derby, das bei Zuschauern, Spieler und Trainer sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. 15 Tore, gelbe Karten, Zeitstrafen und viele Emotionen – Fußballerherz was willst du mehr. Einzig die Trainerteams müssen sich Gedanken machen, wie sie die jeweiligen Abwehrreihen stabilisieren, denn 6 bzw. 9 Gegentore sind für den Verblieb in der anstehenden Verbandsstaffelrunde eindeutig zu viel.

Die Tore für den TSV Ilshofen erzielten: Frederic Baumann, Sascha Esau, Jakob Süßmann, Salomon Goes und Moritz Jakesch (5)