U19: #jetzterstrecht

Unter dem Motto #jetzterstrecht“ musste die U 19 des TSV Ilshofen am Donnerstag zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gegen den GSV Maichingen antreten. Das erste Spiel wurde in der 72. Minute bei einer 3:1 Führung für den TSV wegen Gewitter unterbrochen und nicht mehr angepfiffen. So ging es bei der Neuansetzung am Feiertag wieder mit einem 0:0 los. Während im ersten Spiel die Heimmannschaft bis zum Abbruch alles unter Kontrolle hatte, taten sich die Jungs im zweiten Spiel deutlich schwerer. Die Gäste kamen besser in die Zweikämpfe und hatten auch bessere Torchancen als in Spiel eins. Einzig dem TSV-Torwart Fabian Helwig war es zu verdanken, dass die Gäste nur durch einen Elfmeter erfolgreich waren. Die restlichen Großchancen konnte Fabian Helwig klären. In einem, über weite Teile sehr hitzigen Spiel kämpften sich die Gastgeber ins Spiel und gewannen durch Tore von Moritz Jakesch, Jannik Fischer und Dennis Hauber. Der Sieg geht, wenn man die 162 Minuten betrachtet, in Ordnung, war aber auch etwas glücklich. In den zwei ausstehenden Spielen müssen weiter Punkte auf das Konto des Oberliga-Nachwuchses, um es den Aktiven gleichzutun, nämlich den Klassenerhalt zu schaffen.