TSV gewinnt in Freiberg

Die U 19 des TSV Ilshofen bewahrt auswärts eine weiße Weste und kommt mit einem Dreier im Gepäck zurück. Zwei Auswärtsspiele, zwei Siege, eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Zum schweren Auswärtsspiel ließ Trainer Dennis Schmieg die Mannschaft auf einigen Positionen verändert auflaufen, diese Umstellungen machten sich offensichtlich bezahlt. Der TSV wollte den Gegner früh unter Druck setzen, um Freiberg nicht ins Offensivspiel kommen zu lassen. Wie auch in den Spielen zuvor gingen die Jungs aus Ilshofen früh in Führung. Nico Layer erzielte in der 5. Minute die Führung und ließ in der 24. Minute sein zweites Tor folgen. Durch einen überflüssigen Elfmeter konnten die Gastgeber auf 2:1 verkürzen. Danach folgten die Minuten des TSV-Kapitäns Moritz Lindner. Innerhalb von 10 Minuten erzielte er drei Tore, da störte es auch nicht, dass dazwischen noch ein Tor für Freiberg fiel. So stand es kurz nach der Halbzeit 5:2. Verletzungsbedingt musste der TSV Ilshofen früh wechseln und der Spielfluss ging verloren. Die Gastgeber übernahmen zusehend das Kommando. In dieser Phase nutzte der eingewechselte Salomon Goes ein schnell vorgetragenen Konter zur entscheidenden 6:2 Führung. Die Gastgeber steckten jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und kamen durch einen weiteren Elfmeter auf 6:3 heran. Danach mobilisierten die Jungs des TSV Ilshofen nochmals alle Kräfte und warfen sich wieder mehr in die Zweikämpfe und brachten das Ergebnis über die Runden. Spielerisch, da waren sich alle Beteiligten einig, war das bisher sicher der beste Auftritt der Mannschaft in der Verbandsstaffel. Am Wochenende kommt der aktuelle Tabellenführer Hofherrenweiler nach Ilshofen. Mit einer ähnlich guten Leistung, könnte für den Oberliga-Nachwuchs aus Ilshofen auch hier eine Überraschung möglich sein.