Heimsieg für die U 19 des TSV Ilshofen

Nach dem enttäuschenden Spiel in Maichingen hat die U 19 des TSV Ilshofen die erhoffte Reaktion gezeigt und verdient gegen Weilheim/Teck gewonnen. Was sich unter der Woche in den intensiven Trainingseinheiten schon abgezeichnet hat, setzte sich beim Spiel am Wochenende fort. Mehr Laufbereitschaft, Körperspannung und gegenseitige Unterstützung waren die Schlüssel zum Erfolg. Dabei sah es in den ersten Minuten nicht so aus. Beide Mannschaften zeigten wenig Spielkultur und es ging immer wieder durch die Mitte oder mit langen Bällen nach vorne. Erst als Ilshofen das Spiel mehr über die Außenspieler laufen ließ, kamen auch die ersten Chancen heraus. Zwei davon nutze Jannik Fischer zur 2:0 Halbzeitführung. Nach der Halbzeit spielten die Jungs des TSV noch konsequenter über die Flügelflitzer Nico Maurer und Moritz Lindner, so konnte die Gäste aus Weilheim in der eigenen Hälfte gebunden werden und keinen Druck aufbauen. Der Druck, den Ilshofen aufbaute, wurde jedoch in weitere Torerfolge umgewandelt. Der eingewechselte Moritz Jakesch, Moritz Lindner und Sascha Esau stellten die zwischenzeitliche 5:0 Führung her. Weilheim konnte zwar noch durch einen sehenswerten Freistoß verkürzen, was aber an dem hochverdienten Sieg für den TSV Ilshofen nichts mehr änderte. Nun gilt es die Intensität in den anstehenden Trainingseinheiten weiter hoch zu halten, um in den zwei letzten Spielen weiter Punkte sammeln zu können. Einen besonderen Dank gilt unseren B-Jugendspieler, die sowohl in den Trainingseinheiten als auch beim Spiel immer Vollgas gegeben haben.