Der VfB Stuttgart gegen eine Hohenlohe-Auswahl

Der große VfB Stuttgart zieht auch in dieser Region noch die Massen an. „Wir haben bereits 1200 Karten abgesetzt“, sagt Dario Caeiro, der zum Organisationsteam des Testspiels VfB Stuttgart gegen eine Hohenlohe-­Auswahl gehört. Am Sonntag kommt der Zweitligist aus der Landeshauptstadt auf Einladung von Eleven-Teamsports und Jako nach Ilshofen. Spielbeginn ist um 16 Uhr. Caeiro rechnet insgesamt mit 3000 bis 4000 Zuschauern. „Natürlich ist es schade, dass Hollenbach sein Relegationsspiel am selben Tag austragen muss.“ Der Hohenloher Nachbarverein kämpft am Sonntag um 15 Uhr um den Oberliga-Aufstieg gegen Freiburg. „Wahrscheinlich gibt es ein paar Fußballfans, die überlegen werden, wohin sie gehen. Aber viele interessieren sich nur für den VfB“, so Caeiro. Ein Wiedersehen wird es mit Ralf Kettemann geben, der als Spielertrainer bei der Hohenlohe-­Auswahl fungiert. Auch Peter Kurz wird die „Heimelf“ als Coach betreuen. Das Gros der Auswahl bilden Spieler des Oberligisten Ilshofen, aber auch Akteure aus der Landes- und Bezirksliga sind dabei. „Es ist nicht die bestmögliche Hohenloher Auswahl, sondern eine Auswahl aus Topspielern, die in der Region kicken. Manche mussten urlaubsbedingt absagen, auch die Hollenbacher Spieler sind aus bekannten Gründen nicht dabei“, erklärt Caeiro. 100 Helfer im Einsatz Für einen reibungslosen Ablauf des Testspiels sollen rund 100 Helfer sorgen. Allein 50 Einlaufkinder stehen bereit. So gut wie jede Jugendmannschaft des TSV Ilshofen ist beteiligt, ob als Balljungen, Parkplatzeinweiser oder bei der Bewirtung. An drei Kassen können Kurzentschlossene noch Eintrittskarten für das Spiel kaufen. Parkflächen stehen zum Beispiel rund um den Sportplatz und an der Schule zur Verfügung. Der VfB Stuttgart steigt am Donnerstag in die Saisonvorbereitung auf die kommende Zweitligasaison ein. Die Partie gegen die Hohenlohe-Auswahl wird die erste Testbegegnung der Stuttgarter sein. Viele Anhänger des Traditionsvereins sind gespannt, wie sich die Elf nach dem Abstieg aus der Bundesliga präsentiert. Für den neuen VfB-Trainer Tim Walter wird das Spiel in Ilshofen die Premiere bei den Stuttgartern sein. „Bisher hat der VfB noch keine speziellen Wünsche geäußert“, sagt Caeiro. Die Gastgeber werden aber beispielsweise da­rauf achten, dass die VfB-Profis mit Kuchen, Obst und Getränken in der Kabine versorgt sind. Autogrammjäger werden sich zunächst gedulden müssen. „Es dürfen keine Zuschauer nach dem Schlusspfiff auf den Platz. Auch auf der Tartanbahn darf sich keiner aufhalten, weil sie zurzeit neu gemacht wird“, gibt Caeiro zu verstehen. Es ist aber angedacht, dass die Stuttgarter Spieler nach dem Duschen auf dem Weg zu ihrem Mannschaftsbus Autogramme geben. Info Der Kader der Hohenlohe-Auswahl: Karel Nowak, Baba Mbodji, Simon Wilske, Daniel Schelhorn, Lukas Lindner, Benjamin Kurz, Maximilian Egner (alle TSV Ilshofen), Christian Baumann, Ali Gökdemir (beide Spfr. Hall), Daniele Hüttl, Hannes Wolf, Marc Wagemann, Thomas Weiß (alle TSV Crailsheim), Serdal Kocak (Satteldorf), Fabio Roth (Sindringen), Julian Krämer (Pfedelbach), Jonathan Baur, Nicolas Baur (beide Gaisbach), Julian Schiffmann (Backnang), Felix Ettwein (Wachbach), Marco Pfitzer (Obersontheim), Maximilian Gebert (Neckarsulm), Ralf Kettemann.